Vorstellung: Luca Stolz (ADAC GT Masters)

Erstmalig wird auch ADAC GT Masters Pilot Luca Stolz bei den 24h von Köln am Start sein. Der Brachbacher, der 2015 für das Bentley Team HTP unterwegs war, wird sich das Kart der OH-Security by Schnitzelalm am 23./24.01.2016 mit einigen prominenten Teamkollegen teilen.  

Schon als kleines Kind hat Luca Stolz erste Bekanntschaften mit dem Motorsport gemacht, denn bereits sein Vater Matthias Stolz startete im Porsche Carrera Cup. Und so ist es auch nicht verwunderlich, dass er unbedingt in dessen Fußstapfen treten wollte. Dies sollte dem Youngster auch gelingen. Nach acht Jahren im Kartsport folgte 2011 der Einstieg in das ADAC Formel Masters. In der beliebten Rennserie konnte Luca Stolz einen 12. Gesamtplatz am Ende der Saison verzeichnen. Sein nächster Karriereschritt folgte 2012 mit dem Aufstieg in den ATS Formel 3 Cup. Auch hier konnte der Brachbacher mit guten Platzierungen auf sich aufmerksam machen und den 10. Platz in der Gesamtwertung der schnellsten Nachwuchs Formelserie in Deutschland einfahren.

Zu Beginn der Saison 2013 wechselte Luca Stolz in den Tourenwagensport. Allerdings nicht in irgendeine Serie, sondern in den schnellsten Markenpokal Deutschlands – den Porsche Carrera Cup. Mit dem Team von Land Motorsport fuhr er bei einigen Rennen in die Punkte und konnte am Ende den siebten Rang in der Rookiewertung belegen.

2014 stieg Stolz dann mit der Mannschaft von HTP Motorsport in die Liga der Traumsportwagen – das ADAC GT Masters ein. Im Verlaufe der Saison teilte er sich unter anderem das Cockpit des Mercedes Benz SLS AMG GT3 mit niemand geringerem als Ex-Formel 1 Profi Heinz-Harald Frentzen sowie dem aktuellen DTM-Profi Maximilian Götz. In seiner Debütsaison konnte er dabei einige Punkte einfahren und sich für weitere Einsätze, unter anderem in der Blancpain Sprint Series empfehlen.

In der vergangenen Saison sorgte Luca Stolz mit dem neuen Bentley Continental GT3 für mächtig Aufsehen in der ADAC GT Masters. So konnte er gemeinsam mit Jeroen Bleekemolen bereits den Saisonauftakt in Oschersleben für sich entscheiden und weitere Topplatzierungen einfahren, darunter ein dritter Rang in Spa-Francorchamps.

Auf das 24h Rennen von Cologne freut sich der 20-Jährige bereits, denn Köln-Rodenkirchen ist nicht weit von seiner Heimat entfernt und die Leidenschaft für das Kartfahren ist immer noch groß.

 

 

 

Copyright © 2012 by KC Kartcenter Cologne GmbH. All Rights Reserved.