Vorstellung: Marvin Dienst (Meister ADAC Formel 4)

Mit Marvin Dienst wird am 23./24.01.2016 ein weiterer prominenter Fahrer für das Team OH-Security by Schnitzelalm beim Langstreckenklassiker am Rhein an den Start gehen. Der Hesse krönte sich in diesem Jahr zum ersten Champion der ADAC Formel 4.

Bereits im zarten Alter von 8 Jahren startete Marvin Dienst seine Karriere im Motorsport. Nach sechs Jahren im Kartsport, in denen er unter anderem den renommierten Stefan Bellof Pokal in der Klasse KF3 gewinnen konnte, wechselte Dienst in den Automobilsport.

In der Saison 2012 konnte er in seiner Debütsaison im Formel Auto den Formel BMW Talent Cup gewinnen und sich somit gegen die internationale Konkurrenz durchsetzen. Ein Jahr später erfolgte der Einstieg in das ADAC Formel Masters. Dort konnte sich Dienst erneut in einem großen Starterfeld beweisen und mehrere Podesterfolge verbuchen. Außerdem wurde Marvin Dienst in die Deutsche Post Speed Academy aufgenommen. Dort trat er in die Fußstapfen von u.a. Timo Glock, Pascal Wehrlein oder Maro Engel.

Auch in der Saison 2014 startete Marvin Dienst im ADAC Formel Masters. Mit Siegen in Zandvoort, am Lausitzring und am Nürburgring konnte er weitere bedeutende Erfolge einfahren und sich am Ende den vierten Gesamtplatz in einer der hart umkämpftesten Formel Klassen sichern.

Zu Beginn der Saison 2015 wechselte Marvin Dienst zum HTP Junior Team. Gemeinsam mit dem Team von Gerhard Ungar startete Dienst in der neuen ADAC Formel 4 Meisterschaft. Bereits am ersten Rennwochenende in Oschersleben konnte er mit zwei Rennsiegen seinen Anspruch auf eine vordere Meisterschaftsplatzierung unterstreichen. 24 Rennen und insgesamt 8 Siege später konnte sich Dienst im badischen Motodrom zu Hockenheim zum ersten Meister der ADAC Formel 4 Meisterschaft krönen. Diese außergewöhnliche Leistung blieb nicht unerkannt und so durfte Dienst bereits wenige Wochen später einen Gaststart in der FIA Formel 3 Europameisterschaft absolvieren.

Neben dem Meistertitel in der ADAC Formel 4 wurden dem jungen Hessen weitere Ehrungen zu teil. So konnte sich Dienst unter anderem zum Gesamtsieger der Deutschen Post Speedacademy 2016 kühren. Mit einer weiteren ganz besonderen Ehrung wurde Marvin Dienst kurz vor Weihnachten bedacht. Im Rahmen der FIA-Gala in Paris wurde der Lampertheimer vom Automobil Weltverband für den Gesamtsieg der ADAC Formel 4 Meisterschaft ausgezeichnet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos: ADAC Motorsport

 

 

 

Copyright © 2012 by KC Kartcenter Cologne GmbH. All Rights Reserved.