Teamvorstellung: Griesemann-Gruppe.de

„Never touch a running Team”: Unter diesem Motto geht das Team „Griesemann-Gruppe.de“ bei den 24h von Köln am 23./24.01.2016 an den Start. Denn nach dem starken dritten Platz im Vorjahr tritt die Mannschaft mit demselben Aufgebot wie 2015 an. Und auch generell verfügt beim Langstreckenklassiker am Rhein kein anderes Team über eine solche Konstanz in der Fahrerbesetzung wie die „Griesemann-Gruppe.de“.

"Nach dem lang ersehnten Erfolg von letztem Jahr freuen wir uns sehr darüber, dass wir ohne personelle Veränderung an den Start gehen können. Denn die Teamfähigkeit spielt für uns bei der Fahrerauswahl eine große Rolle. Nur wenn sich alle gegenseitig helfen und dabei aufeinander verlassen können, ist eine fehlerfreie Leistung möglich - und die braucht man, um bei den 24h von Köln vorne dabei zu sein“, sagt Georg Griesemann, der gemeinsam mit Martin Jakowetz als Teamchef vor Ort fungieren wird. Dabei steht der in erster Linie der Spaß im Vordergrund. "Der Spaß an der gemeinsamen Sache bildet die Grundlage dafür, Motivation und Konzentration auch über 24h aufrecht zu erhalten“, so Jakowetz.

Wenn Ihnen wieder eine fehlerfreie Leistung gelingt, hofft das Team rund um den Taktikfuchs Martin Jakowetz erneut auf einen Platz auf dem Podium. Im Jahr 2015 hatte die Mannschaft nach sieben Jahren mit einem dritten Gesamtplatz das beste Ergebnis in seiner Geschichte eingefahren und den Fluch von fünf vierten Plätzen in Folge gebannt.

Im achtköpfigen Fahrerkader von „Griesemann-Gruppe.de“ stehen Christian Stiers, Felix Möltgen, Frank Kuntz, Marvin Szynka, Michael Kuntz, Matthias Mühlenz, Marco Jelenowski und Rene Hilger. Unterstützt werden sie vor Ort von Physiotherapeutin Nadine Jakowetz.

 

Griesemann-Gruppe.de in der Übersicht:

# Name: Betätigungsfeld:
1 Seeling, Oliver Kartsport
2 Jelenowski, Marco Kartsport
3 Kuntz, Frank Kartsport
4 Kuntz, Michael Kartsport
5 Möltgen, Felix Kartsport
6 Mühlenz, Matthias  Kartsport
7 Stiers, Christian Kartsport
8 Szynka, Marvin Kartsport