Teamvorstellung: KC Rheinland by Kartodrom Elles

Mit einer guten Mischung aus erfahrenen und jungen Rennfahrern nimmt das KC Rheinland by Kartodrom Elles aus Buchholz die Herausforderung der 24h of Cologne am 17./18. Januar 2015 in Angriff. Die Mannschaft von Teamchef Kevin Kohr (Buchholz) hat sich beim Showdown zweimal rund um die Uhr zum Ziel gesetzt, einen Platz in den Top acht zu erreichen und in jedem Falle auch die großen Teams an der Spitze ein wenig zu ärgern.

Das KC Rheinland by Kartodrom Elles ist ein aufgeschlossenes Amateur Kartteam mit einigen, vielversprechenden fahrerischen Talenten. Wie uns Teamchef Kevin Kohr berichtet, liegt die Stärke der Mannschaft aus dem Rheinland insbesondere in ihrem Zusammenhalt. „Die Mischung aus jungen und erfahrenen Rennfahrern verleiht unserer Truppe einen sehr guten Spirit. Wir teilen unsere Erfahrungen, wodurch jeder einzelne Fahrer intern gefördert wird und wir einen hohen Leistungsstand vorweisen können. In meinen Augen ist dies genau der richtige Ansatz, um gemeinsam erfolgreich sein zu können und gleichzeitig auch jede Menge Spaß zu haben.“

Für das in Buchholz beheimatete Team kommt es beim Langstreckenklassiker im Kartcenter Cologne neben dem persönlichen Erfolg und dem der Sponsoren vor allem auf das richtige Maß an Fairness auf und neben der Strecke an. „Das steht bei all unseren Rennen ganz klar im Mittelpunkt. Unser sportliches Ziel ist in Anbetracht der äußerst starken Konkurrenz ein Platz in den Top acht. Vorne an der Spitze drücken wir natürlich dem All Stars Team Urbat die Daumen, da wir auch deren Partnermannschaft sind “, so Teamchef Kevin Kohr.

Für die 24 Stunden von Köln schickt KC Rheinland by Kartodrom Elles mit Tobias Korn, Fabian Parke, Daniel Hecken (alle Buchholz), Patrick Steube (Siegburg), Patrick Schäfer (Bonn), Marvin Prang (Köln), Michael Gies und Michael Gietmann (Hennef) ein achtköpfiges Fahreraufgebot ins Rennen, die zum Großteil auch regelmäßig bei den Rennen zum „Racer of the Year“ im Kartcenter Cologne an den Start gehen. Unterstützt wird die Mannschaft im Hintergrund von Marie Line Finé (Köln), Florian Traut (Buchholz) und Martin Wißmann (Hennef), die sich während der 24 Stunden als Helfer engagieren.