Vorstellung: Julius Brink (Olympiasieger Beachvolleyball, VIP Race)

Olympiasieger, Weltmeister, drei Europameistertitel, neun Turniersiege auf der FIVB World Tour und fünffacher Deutscher Meister– mit dieser wahnsinnigen Ausbeute gehört Julius Brink ohne Zweifel zu den erfolgreichsten Beachvolleyballspielern der Welt. Als erstem Europäer gelang ihm zudem das Kunststück in seiner aktiven Karriere drei WM-Medaillen zu gewinnen. Am 17. Januar 2015 wird der gebürtige Münsteraner nun seine Premiere beim VIP Race im Kartcenter Cologne feiern.

Julius Brink begann 1988 als Hallen-Volleyballer bei Bayer Leverkusen, ehe er elf Jahre später zum Beachvolleyball wechselte. Seine erste WM Medaille erreichte er 2005 in Berlin, als er gemeinsam mit Kjell Schneider Dritter wurde. Zusammen mit seinem neuen Partner Christoph Dieckmann wurde er ein Jahr später direkt Europameister. Die erfolgreichste Zeit erlebte er allerdings an der Seite von Jonas Reckermann. Das Duo wurde zusammen Weltmeister und feierte zwei Europameistertitel. Der Höhepunkt folgte jedoch 2012 bei den Olympischen Sommerspielen in London. Als erste Europäer sicherten sie sich hier die Goldmedaille. Aus gesundheitlichen Gründen haben beide Spitzensportler inzwischen ihre Karriere beendet.

Julius Brink wurde in den Jahren 2005, 2006, 2009, 2010, 2011 und 2012 jeweils zum Beachvolleyballer des Jahres gewählt und erhielt unter anderem das Silberne Lorbeerblatt sowie einen Bambi in der Kategorie „Sport“.

Wir freuen uns sehr, den amtierenden Olympiasieger nun am 17. Januar 2015 beim VIP Race im Kartcenter Cologne begrüßen zu dürfen und sind gespannt, ob er auf dem Asphalt genauso erfolgreich ist, wie im Sand.